EP „The Legendary Mercy Notes“ von Caballo

Update [20.04.2015]: Dieser Artikel erschien ursprünglich am 13. März 2015. Mittlerweile hat Caballo seine erste Solo-EP veröffentlicht – „The Legendary Mercy Notes“. Die findest Du hier als Stream und zum kostenlosen Download. Auf Caballos offizieller Shop-Seite gibt es außerdem eine auf 50 Stück limitierte CD-Version – ja, so richtig zum anfassen. Das Mysterium um die Mercy Notes bleibt trotzdem weiter bestehen. Deshalb hat auch unser nun folgender Originalbeitrag weiter seine Daseinberechtigung. Viel Spaß beim Hören und Lesen!

Caballo, Mercy Notes & das Rezept der Legenden

Was sind diese geheimnisvollen Mercy Notes? Diese Frage stellen sich automatisch, wenn man die Facebook Posts des Berliner Electro Pop Newcomers Teresa Caballo gesehen hat. Offenbar sind es Noten, aber was bedeutet „Mercy“ in dem Zusammenhang? Gnade? Wer gewährt sie, wer empfängt sie? Und warum?
Mittlerweile kann man die Mercy Notes von Caballo auf Jellynote.com finden und nachspielen. Ein interessantes Konzept, dass zur eigenen musikalischen Auseinandersetzung aber auch zum Miträtseln einlädt und Räume für eigene Kreativität und Imagination eröffnet.
Auf der Plattform lässt sich das ganze auch mit simplen Midi-Klängen abspielen. So klingt es ein bisschen nach Hintergrundmusik alter Computer-Games – eingängig, mit Ohrwurm Charakter. Wer erinnert sich noch an A-Type, die Titelmusik des Gaming-Klassikers Tetris? Waren da auch die Mercy Notes im Spiel? Wir wissen es (noch) nicht… Jedenfalls liefert die Veröffentlichung der Noten viele Möglichkeiten, mit Sounds zu experimentieren, den Stil zu variieren und gerade das macht die Idee so interessant.

Caballo’s Mercy Notes: Das Erfolgsgeheimnis des Berliner Electro Pop Newcomers

Das Mysterium um die Mercy Notes scheint weit gestrickt und geschichtsträchtig. Denn offenbar ist Teresa Caballo nicht der erste Künstler der den Segen oder vielleicht auch Fluch dieser Noten erfährt. Offenbar waren die White Stripes vor Caballo bereits Empfänger der Gnade. Doch woher kommen diese Noten, die einem Künstler als sichere Erfolgsgrundlage dienen können?
Caballo verspricht in seinen Posts, dass er noch mehr Informationen zu den mysteriösen Mercy Notes preisgeben wird, während die bereits veröffentlichten Noten bereits erste interessante Interpretationen hervorgebracht haben, die plötzlich im Internet aufgetaucht und genauso schnell auch wieder verschwunden sind.

Seine eigenen Aufnahmen der Mercy Notes will der in Berlin ansässige Caballo im April als EP veröffentlichen und verspricht im selben Zug seine individuelle Neuinterpretation eines zeitgemäßen Männlichkeitskonzepts zu liefern. Bis dahin stehen die Noten selbst und die Geschichte der Mercy Notes im Zentrum des Interesses um Caballo. Und das Konzept der Mercy Notes scheint tatsächlich zu wirken – haben sie den jungen Caballo innerhalb nur eines Tages in die Liste der Most Awesome People auf Jellynotes katapultiert. Wir sind gespannt, was da noch kommen wird… Der Künstler ist jedenfalls selbstbewusst und facettenreich genug, um Großes erwarten zu lassen.

Update [14.03.2015]: Caballo hat gerade auf Facebook angekündigt, dass er am Sonntag, 15.03.2015 um 13 Uhr die erste Folge seiner „Mystery Show“ hier auf Youtube veröffentlichen wird. Vielleicht erfahren wir dann mehr darüber, was es mit den geheimnisvollen Mercy Notes auf sich hat…

Update [29.03.2015]: Gestern hat Caballo angekündigt, dass wir endlich einen Eindruck davon bekommen werden, was er aus den Mercy Notes gemacht hat. Am 30.03.2015 wird er seine erste Single „White Boy“ veröffentlichen. Video-Link folgt asap… Solange kann man sich noch die neueste Folge der Mystery Show anschauen.

Update [30.03.2015]: Hier ist das Video zu Caballo’s erster Single White Boy. Das müssten die Mercy Notes 3 sein, wenn ich mich nicht irre…

Caballo – White Boy (Mercy Notes 3)

Teresa Caballo's Mystery Show