Als Referent Social Media Management an der HU-Berlin

[UPDATE:] Auch dieses Jahr bin ich wieder als Referent zum Berufsbild Social Media Manager an der HU Berlin und zwar am Do., 05.11.2015 und gespannt auf die Ideen und Fragen der Studenten. Die Folien zum Seminar habe ich unwesentlich geupdated – sie sind nun vor allem besser komprimiert. Die zweite Seminarhälfte habe ich diesmal als kleine Übung / Case-Study gestaltet. Im zweiten Teil der Präsentation können die Teilnehmer einen Überblick über für das Berufsfeld des Social Media Managers notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten zum nachlesen finden. Details zum Seminar und Downloads nach dem Break.

Am Montag, den 03.11.2014 durfte ich zum zweiten Mal einen Gastvortrag zum Berufsbild Social Media Manager  im Seminar Medienpraxis. Journalismus und New Media. halten. Der Journalist Marc Polednik hatte mich freundlicherweise als Gastreferent für Social Media Management an die Humboldt Universität Berlin eingeladen.

Ich habe einige Beispiel-Projekte vorgestellt, die einen Einblick vermitteln, was man mit Social Media erreichen kann und wie sich spannende Kommunikations- und Interaktionsanlässe gestalten lassen. Außerdem habe ich einen kurzen Einblick in theoretische Ansätze und Strategie-Frameworks gegeben, mit denen sich Social Media als Issue-Management-Tool und Innovationstreiber nutzbar machen lässt und wir haben die für das Berufsfeld des Social Media Managers notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten sowie die Schnittstellen mit (klassischem) Journalismus und PR diskutiert.

Liebe Seminarteilnehmer (und alle anderen am Berufsfeld Social Media Management Interessierten), hier könnt ihr die Präsentation als .pdf herunterladen:

Präsentation Berufsbild Social Media Manager (HU-Berlin) downloaden »

Literaturliste Berufsbild Social Media Manager und Cluetrain Manifesto downloaden »

Ich habe die Präsentation noch um ein paar Grafiken, eine Literaturliste und das Cluetrain Manifesto ergänzt. Bei Rückfragen könnt ihr mich gerne anschreiben oder einfach das Kommentarfeld unten benutzen.